Kostenloser Versand ab 15 €, unter 15 € rechnen wir 1,95 € Versandkosten

Häufig gestellte Fragen


Hier finden Sie eine Übersicht über die am häufigsten gestellten Fragen. Wir haben Antworten zu den Themen:

Versand
Wirkung
Qualität und Haltbarkeit
Anwendung und Wirksamkeit


Versand

1. Mit welcher Lieferzeit ist zu rechnen?
Die Lieferzeit beträgt ca. 1 bis 4 Werktage. Wir versenden unsere Pakete montags, mittwochs und freitags. 

2. Wie hoch sind die Versandkosten?
Bestellungen über 15,00 € werden kostenfrei geliefert. Unter einem Bestellwert von 15,00 € wird eine Versandgebühr von 1,95 € in Rechnung gestellt.

3. Ich möchte die Nematoden zurückschicken. Ist das möglich?
Nematoden können nicht zurückgeschickt werden, weil sie nur begrenzt haltbar sind.

4. Wie werden die Nematoden versandt?
Nematoden werden nicht gekühlt versandt. Wir versenden nur frische Nematoden. Wenn die Nematoden also bis zu 4-5 Tage unterwegs sind, ist das qualitativ kein Problem!

5. Können Sie meine Bestellung später versenden?
Nein, wir möchten Sie darauf hinweisen, dass es in unserem System nicht möglich ist, Bestellungen zu verzögern und zu einem späteren Zeitpunkt zu liefern. Wenn Sie eine Bestellung aufgeben, wird sie automatisch zum nächsten verfügbaren Zeitpunkt versandt. Unser System ist so organisiert, dass Bestellungen praktisch sofort bearbeitet werden, und wir sie daher nicht zurückhalten können.

Wenn Sie Ihre Bestellung erst nächste Woche erhalten möchten, empfehlen wir Ihnen, diese auch erst nächste Woche aufzugeben und nicht bereits diese Woche mit dem Vermerk "Bitte erst nächste Woche versenden".

Wirkung

6. Was sind Nematoden?
Nematoden (Älchen) sind mikroskopisch kleine Fadenwürmer. Sie sind zwischen 0,3 mm und 1 mm lang und mit bloßem Auge nicht sichtbar.

7. Was machen Nematoden?
Nach der Applikation machen sich die Nematoden aktiv auf die Suche nach einem Wirt (Larve), in den sie eindringen. Dort scheiden sie Bakterien aus, die den Wirt innerhalb weniger Tage abtöten. Die Nematoden ernähren sich von der toten Larve und vermehren sich. Die neuen Nematoden machen sich außerhalb des Wirts auf die Suche nach neuer Beute.

Wenn Sie besondere Wünsche haben, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an info@nematodenonline.de.

8. Was sind die Unterschiede zwischen Nematoden?
Je nach Temperatur und Schädling, den Sie bekämpfen wollen, wählen Sie die Art von Nematoden, die Sie benötigen. S. feltiae-Nematoden sind ideal für den Einsatz im Frühjahr und Herbst, wenn die Bodentemperaturen niedrig sind. S. feltiae-Nematoden eignen sich auch für bestimmte Schädlinge an Zimmerpflanzen wie Thripse und Trauermücken. Die Nematoden S. carpocapsae und H. bacteriophora wirken am besten bei sommerlichen Temperaturen von über 20 Grad Celsius. H. bacteriophora ist der beste Bekämpfer von Käferlarven im Boden wie Engerlingen und Dickmaulrüssler. 

Qualität und Haltbarkeit

9. Wie lange überleben die Nematoden nach dem Ausbringen?
Bei der Bodenapplikation können Nematoden bei optimaler Temperatur und Feuchtigkeit rund 2 Wochen überleben, ohne Beute zu finden. Bei Blattapplikation überleben die Nematoden meist nur einige Tage. Der Grund dafür ist, dass sie kein Sonnenlicht vertragen und auf dem Blatt schnell austrocknen.

10. Wie lange sind die Nematoden haltbar?
Wir empfehlen, die Nematoden möglichst bald nach dem Erhalt auszubringen. Sie können die Nematoden ca. eine Woche im Kühlschrank (4–8 °C) aufbewahren. Die Nematoden können nicht eingefroren werden.

11. Kann ich das Konzentrat im Kühlschrank aufbewahren?
Nein, die Nematoden überleben maximal 4–5 Stunden in Wasser. Es empfiehlt sich, das Konzentrat bei der Behandlung komplett zu verbrauchen.

Anwendung und Wirksamkeit

12. Bei welcher Temperatur sollten die Nematoden am besten ausgebracht werden?
Steinernema feltiae wird am besten bei einer Temperatur zwischen 8 und 25 °C und Steinernema carpocapsae am besten bei einer Temperatur zwischen 20 und 30 °C ausgebracht. Heterorhabditis bacteriophora ist am wirksamsten bei Bodentemperaturen von mindestens 15 °C. Wichtig ist, dass die Nematoden keinem direkten Sonnenlicht ausgesetzt sind. Deshalb ist es in den meisten Fällen am besten, die Nematoden abends auszubringen.

13. Sind alle Schädlinge nach einer einzigen Behandlung verschwunden?
Oft ist eine Wiederholungsbehandlung erforderlich. Dies gilt sowohl für Nematoden als auch andere (chemische) Bekämpfungsmittel. Die meisten Präparate bekämpfen nämlich nur ein selektives Stadium eines Schädlings. Nematoden wirken hauptsächlich gegen Larven/Raupen und nicht gegen die Eier oder adulten Tiere. Bei einem geringfügigen Befall ist die Wirksamkeit hoch. Bei einem hohen Befallsgrad können eine oder mehrere Wiederholungsbehandlungen notwendig sein, um den Lebenszyklus eines Schädlings zu durchbrechen. Zudem gilt: Je jünger die Larven/Raupen sind, desto größer ist die Wirkung einer Nematodenbehandlung. Ältere Larven und Raupen sind oft schwer zu bekämpfen.

14. Kann ich eine normale Gießkanne verwenden?
Ja, für die Bodenapplikation kann eine normale (saubere) Gießkanne verwendet werden. Zur präzisen und schnellen Ausbringung der Nematoden kann man aber auch das von uns angebotene Sprühgerät Nema-T-Pot verwenden.

15. Kann ich Nematoden auch in Blumenkästen oder Blumentöpfen ausbringen?
Ja. Larven des Dickmaulrüsslers und der Trauermücke finden sich häufig in Blumenkästen und Blumentöpfen. Nematoden eignen sich sehr gut zur Bekämpfung dieser Schädlinge.

16. Sind Nematoden schädlich für Mensch und Tier?
Nein, Nematoden sind nicht schädlich für Menschen, Tiere, Bienen, Vögel und Regenwürmer.